Über mich

Stefanie

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken….

Meine „Tierographie“:

Liebe Leser/in,

gerne möchte ich euch/Ihnen einen Auszug in den Teil meiner „tierischen Gegenwart und auch aktuellen Vergangenheit“ ermöglichen.

Ich bin zum Teil groß geworden auf dem Bauernhof meiner Großeltern. Dort lernte ich bereits in der frühen Kindheit die Liebe, den Respekt und die Verantwortung zu Tieren vielerlei Arten kennen.
Begeistert durch diese ersten tierischen Erlebnisse, erlaubten mir meine Eltern, im frühen Grundschulalter, die überwiegend alleinige Fürsorge meiner ersten Meerschweinchen und Kaninchen („Mucki, Nicki, Schnupperle und Winnetou“).
Gefolgt zogen der Schnauzer-Rüde „Atze“, meiner Oma, sowie einige Fische und Wellensittiche in unsere Familie ein.

Als ich das Teenager-Alter erlangte und mein unnachgiebiges Verlangen, sich um eine Katze kümmern zu dürfen, von meinen Eltern bewilligt wurde, zog meine erste Katzendame, „Kiki“, ein. Später folgte parallel noch der streunernde Kater „Peterle“.

Nachdem ich nun auch diese Prüfung bestanden hatte, mich um Lebewesen beständig und liebevoll zu kümmern, wurde auch endlich mein sehnlicher Wunsch, ein eigenes Hundekind aufzuziehen und betreuen zu dürfen, wahr.
Meine Schäferhund-Dackel-Mix-Hündin, „Nina“, fand den Weg zu mir.

Hiernach folgten, neben ein paar Mäusen, Ratten und Hamstern, in 2001 mein erster und eigensinnigster Kater, „Gsus“, sowie meine zweite Herz-Katzendame, „Shelsey“.
Auch meine bislang treuste Hundefreundin, „Kimberley“, eine Labrador-Mix-Hündin, gehörte von nun an in unsere Mensch-Tier-Familie.

2005; das Zuhause von Kassel in unsere beeindruckende Hauptstadt Berlin gewechselt, zog auch bald der liebevolle und lebensfrohe rote Kater „Felix“ bei mir und den anderen Fellnasen ein. „Felix“ kehrte leider irgendwann, nach seinem alltäglichen, gewohnten Freigang einfach nicht mehr nach Hause…
Wer weiß, wo er sich heute aufhält… R.I.P. Felix!

Nach 5 aufregenden Jahren Berlin, in denen ich in 2007; durch sehr glückliche Umstände; den Weg zur professionellen Tierbetreuung fand, entschloss ich mich irgendwann doch wieder in meine alte Heimat Nordhessen, zu meiner Familie, zurückzukehren. Mit dem Umzug nach Kassel war mir schnell klar, dass ich den Tierbetreuungsservice von nun an zu meiner hauptberuflichen Tätigkeit machen wollte.

Seit 2009 betreibe ich nun in Kassel recht erfolgreich eine liebevoll und familiär geführte, kleine Tierpension/Tierhotel, sowie mit meinen Mitarbeitern/innen einen mobilen Tierbetreuungsservice. Hierbei begleiten mich seit vielen Jahren nicht nur Labrador-Hündin, „Kimberley“ (14) , sowie Perser-Kätzin, „Shelsey“ (14), sondern mittlerweile auch die ehemaligen Tierpensionsgäste, „Zseda“ (Border-Collie-Mix-Hündin; 13 Jahre) und Malteser-Rüde „Neo“ (8 Jahre). Ebenso die Kaninchen „Valentin“ und „Summer“, als auch die Meerschweinchen „Nicky“ und „Carlos“ und ein Aquarium.


Update:
2015: In den letzten 2-3 Jahren hat sich viel bei mir/uns getan.
Leider ist Zseda 2015 im Alter von 13 Jahren an den Folgen des Krebses verstorben. Ebenso hat uns meine treueste und langjährigste Begleiterin und Freundin Labrador Kimberley in 2016 mit stolzen, rasseuntypischen 15 Jahren altersbedingt verlassen.
Die beiden werden für immer einen großen Platz in meinem Herzen haben! <3
2016 bin ich stolze Mama eines Sohnes geworden.
2017 haben wir aus familiären und beruflichen Gründen unseren Wohn- und Arbeitsraum in den Landkreis Kassel, in das schöne Örtchen Breuna, verlegt, wo alle Zwei- und Vierbeiner nun noch mehr Platz haben.
Weiterhin habe ich 2017 mein 10-jähriges Jubiläum als professionelle Tierbetreuerin zelebriert.

2018:
aktuell begleiten uns der ehemalige Pensionsgast Malteser-Rüde Neo (12 Jahre), der leider von seiner ehemaligen Besitzerin gesundheitlich nicht übernommen werden konnte, sowie Perser-Katze Shelsey (17 Jahre), die Kaninchen Valentin und Summer (9 und 7 Jahre), die Meerschweinchen Nicky und Carlos und ein paar Aquarium-Fische.
Seit Anfang 2018 frischt die Chihuahua-Dackel-Hündin Susi (14 Jahre) unsere Familie auf. Susi war ebenfalls ein Pensionsgast bei mir und hatte das selbe Schicksal wie Zseda und Neo, sodass sie leider nicht mehr zu ihrer Besitzerin zurück konnte, da die ältere Dame krankheitsbedingt sich nicht mehr kümmern konnte und die Option Tierheim für die Angehörigen und mich nicht in Frage kam. Nun bereichert auch Susi unsere Familie.

 

Über mich

 

Ich absolvierte deutschlandweit bei vielen namhaften Dozenten diverse Fortbildungen rund um das Thema „Tier“ und bestand 2011 erfolgreich die umfangreiche Ausbildung zur Tierfachkraft, sodass das Ablegen der Sachkundeprüfung nach TschG § 11 beim örtlichen Veterinäramt erfolgreich abgelegt werden konnte. Darüber hinaus bilde ich mich fortlaufend stets durch regelmäßige Fach-Seminare weiter. Ebenso wird meine Tierpension regelmäßig durch das ansässige Veterinäramt kontrolliert.

Sowohl früher, als auch heute (heute vielleicht sogar noch ein Stückchen mehr) nehmen Tiere in meinem Leben einen sehr großen Platz ein, sodass ich mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen kann und will! Dabei ist mir artgerechte Haltung, Sauberkeit, das richtige Verständnis für das individuelle Tier, sowie das Wohlbefinden und ganz besonders die richtige, artspezifische Ernährung Ihrer Fellnasen sehr wichtig!

Falls Ihr Tier Medikamente, Verbände, Spritzen oder eine spezielle Pflege oder Ernährung benötigt, ist es bei mir in guten Händen, da ich hiermit umfangreiche Erfahrungen habe.

Ich biete immer eine individuelle und liebevolle Betreuung und keine Massenabfertigung! Bei mir steht Ihre Zufriedenheit und vor allem das Wohl der Tiere im Vordergrund! Deshalb lautet mein Motto:

„TIERBETREUUNG MIT HERZ UND VERSTAND“

Damit Sie Ihre Lieben und gegebenenfalls Ihr Zuhause beruhigter in fremde Hände geben können, arbeite ich mit einem Tierbetreuungsvertrag.

Wenn Ihnen meine Präsenz gefällt und Sie an meinen Dienstleistungen interessiert sind, treffe ich mich gerne mit Ihnen zu einem kostenlosen und unverbindlichen Kennenlerntermin, indem Sie, Ihre Lieben und ich uns erstmal „beschnuppern“ können. Danach entscheiden Sie ganz in Ruhe, ob Sie sich für meinen Tierbetreuungsservice entscheiden.

Neben der Tierbetreuung stehe ich Ihnen auch gerne zu verschiedenen Fragen/Themen wie z.B. aus den Bereichen Tierschutz, Tiervermittlung, Tierbestattungen, Ernährung, Haltung, Pflege etc. zur Verfügung. Fragen Sie mich einfach!

 

Tierfreundliche Grüße


Ihre Stefanie Hartmann